Restaurierung - Bertram Streicher

Menu:

Kath. Pfarrkirche St. Michael in Denklingen

Restaurierung der Deckenfresken von Johann Joseph Anton Huber 1767

arrow Kurzbeschreibung der Fresken und Datierung
Erbaut 1766, letztes Werk des domkapitelischen Hofbaumeisters Franz Kleinhans. Renovierung: innen 1956/57, außen 1982/83. - Saalbau mit eingezogenem, halbrund schließendem Chor und Ostturm vom Vorgängerbau, bez. 1407.
Langhaus vierseitig ausgerundet, Flachtonne mit Stichkappen über Pilastergliederung.
Wessobrunner Stuck von Ignaz Finsterwalder, Fresken von Johann Joseph Anton Huber aus Augsburg, bez. „JJA (lig.) Hueber invenit et pinxit 1767“: in der Chorkuppel Zug des Volkes Israel durch die Wüste, umgeben von von vier Grisaille- Mediallions mit den Kirchenvätern; im Langhaus Triumph des Erzengels Michael über die abtrünnigen Geister; über der Orgelempore das Wunder auf dem Monte Gargano; in den Nebenbildern die Zwölf Apostel in Tonmalerei.
Hochaltar um 1770/80, mit Holzfiguren der hll. Michael, Ulrich und Afra von Johann Richard Eberhard aus Hindelang, dazu die hlll. Petrus und Paulus von Lorenz Luidl, Ende 17. Jh.
Seitenaltäre Ende 18. Jh., mit Empire-Skulpturen: am nördlichen Altar die hll. Franz Xaver und Rochus, das Altarblatt mit Tod der hl. Katharina; am südlichen die hll. Florian und Sebastian, Altarblatt mit der Hl. Familie (1923).
Kanzel aus Stuckmarmor, wohl von Finsterwalder. (Anmerkung: Die Kanzel stammt von Joseph Fischer (1704-1771) aus Füssen)
(nach Dehio Bayern IV: München und Oberbayern; S181f)
arrow Durchgeführte Maßnahmen
Eine Reinigung der Oberflächen, verbunden damit eine Abnahme der Übermalungen von 1955-58, und die konservatorische Behandlung der Malschichten und des Putzbestandes.
Bei allen Bildern ist eine Konservierung des Originalputzes auszuführen, die Anbindung des Putzes an die Lattung, bzw. Ertüchtigung der Verbindung Arriccio zu Bockshaut. Lose Risskittungen werden ersetzt, stabile Risskittungen werden wo nötig abgearbeitet bzw. überkittet und in der Struktur dem Origialbestand angepasst.
Gipskittungen werden abgenommen und durch Kalkputzkittungen soweit nötig ersetzt. Des weiteren muss die Malschicht und der Malschichtputz an gestörten Bereichen gefestigt werden.
Eine Abnahme der Übermalungen hat mittels Wasserdampfreinigung zu erfolgen, dabei werden die störenden Übermalungen der letzten Restaurierung abgenommen. Fliegenexkremente werden ebenfalls entfernt.
arrow Maltechnik
Zur Übertragung des Bildentwurfs in das größere Format des Deckenbildes hat der Maler im Bereich von Figurengruppen zunächst ein Quadratraster in den feuchten Putz geritzt.
Anschließend wurden die Umrisse der Figuren skizzenartig in den feuchten Malputz graviert bzw. geritzt. Aufgrund der gefundenen Kartongravuren muss von einer Verwendung von 1:1 Kartons ausgegangen werden.  Außerdem folgt die Malerei meist sehr deutlich den vorgegebenen gravierten Umrisslinien.
Das Bildprogramm wurde zusätzlich durch eine rote Pinselvorzeichnung farblich skizziert. Es finden sich in Fehlstellen der originalen Malerei auch rote Pinselvorzeichnung der Quadratur, diese wurde aber nur partiell bzw. die Lage der Quadratur in kurzen Strichen angedeutet
arrow Impressionen
Denklingen - ChorbildDenklingen - CborbildDenklingen - Chorbild
Denklingen - ChorbildDenklingen - CborbildDenklingen - Chorbild
Denklingen - ChorbildDenklingen - Chorbild
Denklingen - Chor, ZwickelbildDenklingen - Chorbild
Denklingen - Chorbild VZ
Denklingen - Chorbild EZ